Klima

Riesiges Auge soll in Genf für Klimawandel sensibilisieren

6. März 2021, 13:10 Uhr
Freiwillige helfen mit die «We are watching»-Fahne in Genf zu entfalten. Quelle: KEYSTONE Fotograf: MARTIAL TREZZINI
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
In Genf ist am Samstagmorgen eine riesige Fahne gehisst worden, um die Politik für den weltweiten Klimawandel zu sensibilisieren. Das 20 mal 30 Meter grosse Kunstwerk setzt sich aus 13'250 Porträtfotos und Botschaften aus über 190 Ländern zusammen.

Es stellt ein riesiges Auge dar. Unter dem Motto «We are watching» will es Politikerinnen und Politiker darauf aufmerksam machen, dass sie unter Beobachtung stehen. Die Fahne von der Grösse eines zehnstöckigen Gebäudes war ursprünglich für die 25. Uno-Klimakonferenz geschaffen worden, die im Dezember 2019 in Madrid stattfand. Sie kam bereits bei früheren Anlässen zum Einsatz.

In Genf wurde die Fahne aus Anlass des Internationalen Filmfestivals und dem Forum für Menschenrechte entfaltet, das am Freitag eröffnet wurde.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. März 2021 13:10
aktualisiert: 6. März 2021 13:10