Feiern verboten

Sind die Jungen auf Party-Entzug?

Sven Brun, 19. November 2020, 10:58 Uhr
Werbung

Quelle: Pilatus Today

Tanzen, Feiern, Durchdrehen – seit Monaten nicht mehr möglich wie früher. Die «legendären» Samstagabende sind lange her. Vor allem die Jüngeren warten sehnlichst darauf, das Tanzbein wieder schwingen zu können.

Wo früher die Nacht zum Tag wurde, herrscht jetzt gähnende Leere. Nicht nur für die eingefleischten Partygänger eine triste Zeit. Die Massnahmen treffen vor allem die Jüngeren unserer Gesellschaft. Viele vermissen etwas im Leben, denn das Partymachen gehört zum Jungsein einfach dazu.

«Ich vermisse die Massen»

Jedoch wird das Ausgangs-Verbot mehrheitlich gut akzeptiert. Lorena (21) aus Nottwil beispielsweise sagt: «Es fehlt, doch die Gesundheit ist im Moment wichtiger als Party». Trotzdem ist die Vorfreude auf die nächste «richtige» Party spürbar. «Auf Partyentzug bin ich nicht, die Massen in den Bars und Clubs vermisse ich aber schon», sagt Fabrice (22) aus Bubikon.

PilatusToday war in der Zentralschweiz unterwegs und hat nachgefragt, ob und wie stark die Jungen das Partymachen vermissen. Alle Eindrücke dazu seht ihr im Video oben.

Sven Brun
Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. November 2020 14:55
aktualisiert: 19. November 2020 10:58