Tanz und Rap

So kreativ sind die Impfkampagnen weltweit

Oliver Varga, 16. September 2021, 10:52 Uhr
Das Bundesamt für Gesundheit BAG setzt bei der neusten Impfkampagne auf Fail-Videos in den sozialen Netzwerken Tiktok, Snapchat und Instagram. So soll besonders die junge Bevölkerung in der Schweiz zum Impfen bewegt werden. Ein Blick auf die Welt zeigt: Andere Länder sind ebenfalls kreativ bei der Impf-Werbung.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

«Haben Sie gegessen?» Mit dieser Frage einer Frau startet das Werbevideo für die Covid-Impfung in Singapur. Darauf erwidert der Mann: «Nein, Sie sollten fragen, ob ich bereits geimpft sei.» Und dann startet ein zwei-minütiges Sing- und Tanz-Video in bunten Farben, welches die Bevölkerung in Singapur zum Impfen gegen das Corona-Virus bringen soll.

Inwiefern dieses Werbevideo der Regierung in Singapur die Impfkampagne vorantrieb, ist nicht wirklich zu beantworten. Fakt ist aber, dass in Singapur etwa 4,5 Millionen Menschen geimpft sind. Dies entspricht einer Impfquote von 76 Prozent.

In China gibt es einen Rap für die Covid-Impfung

Einen ähnlich musikalischen Weg wie Singapur schlug die chinesische Provinz Sichuan ein und «droppte» ein Rap-Video für die Covid-Impfung. Mit dem packenden Refrain «Lass dich schnell impfen» soll die Bevölkerung in der Provinz für den Piks animiert werden.

Auch hier ist schwierig zu sagen, wie sich die Werbekampagne auf die Impfquote auswirkte. In China sind laut Angaben der Gesundheitsbehörden über 880 Millionen Menschen vollständig gegen das Corona-Virus geimpft.

Kampfansage in Neuseeland

Kämpferisch zeigt sich Neuseeland in seiner Werbekampagne für die Covid-Impfung. Das Video – hinterlegt mit einer Melodie, welche stark an «Eye of the Tiger» von Survivor erinnert – zeigt Menschen, welche dem Corona-Virus dank der Impfung eine Kampfansage machen und das Ende der Pandemie herbei beschwören.

Etwas über 1,5 Millionen Menschen sind in Neuseeland vollständig geimpft. Dies entspricht knapp 31 Prozent der Bevölkerung.

Frankreich setzt auf Ohrwurm

Bei unserem Nachbarn Frankreich setzten die Gesundheitsbehörden auf den Hit «Freedom» von Pharrell Williams. Und im Zeichen von «Freedom» – also Freiheit – ist das Video auch gestaltet. Dank dem Corona-Piks gehen die geschlossenen Rollgitter der Geschäfte wieder auf, Restaurants öffnen die Türen und die Freizeitparks schalten das Licht wieder ein. Die Botschaft ist klar: Zurück zur Normalität dank der Impfung.

In Frankreich sind etwas mehr als 42 Millionen doppelt gegen das Corona-Virus geimpft, also knapp 64 Prozent der Bevölkerung.

In Deutschland erklärt Dr. Kasperl die Pooltests

Hierbei handelt es sich zwar nicht um ein Werbevideo für die Covid-Impfung, unterhaltsam ist die animierte Produktion der Augsburger Puppenkiste trotzdem. Das bayerische Kulturministerium verpflichtete Dr. Kasperl für ein Erklärstück über die PCR-Pooltests. So sollen Grundschüler in Bayern auf lustige Art und Weise lernen, wie die Pooltests genau funktionieren und welchem Zweck sie dienen.

In Deutschland sind etwas über 62 Prozent der Bevölkerung gegen das Corona-Virus geimpft.

Und zum Schluss die Fail-Videos der Schweiz

Jugendliche und junge Erwachsene sollen mit unterhaltsamen Videos auf sozialen Medien zur Covid-Impfung motiviert werden. Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat am Dienstag dazu eine Kampagne auf Tiktok, Youtube und Co. gestartet. Mit drei kurzen Fail-Videos will das BAG jungen Menschen von 12 bis 29 Jahren aufzeigen, dass man sich zur Covid-Impfung trauen soll.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BAG / Youtube

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BAG / Youtube

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BAG / Youtube

In der Schweiz sind derzeit gut 4,5 Millionen Menschen vollständig gegen das Corona-Virus geimpft, was einer Impfquote von 53 Prozent entspricht.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. September 2021 10:39
aktualisiert: 16. September 2021 10:52
Anzeige