«Bachelorette»

Tschüss – Na, vermisst ihr Marcel bereits?

10. Mai 2022, 16:35 Uhr
Besser hätte das Dreierdate für unsere beiden Zentralschweizer Heinz und Giuliano nicht ausgehen können. Mit einer Person weniger als geplant konnten sie es so richtig auskosten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Noch bevor das Jetski-Date richtig gestartet hat, wurde es Yuliya zu viel. Statt «gentlemanlike» blieb Marcel seinem «Machogehabe» treu und zog damit den Kürzeren. Wer der Bachelorette gegenüber kein Interesse zeigt, darf seine Koffern packen und nach Hause gehen. Und dort ist und bleibt Marcel nun auch. «Ich fahre mit einem Bomben-Gefühl nach Hause, weil meine Jungs und meine Chics auf mich warten und ich endlich wieder Sex haben kann.»

Annäherungsversuche von hinten

Umso besser für Giuliano und Heinz. Auf die Hüfte, fertig, los. Den Körperkontakt auf dem Jetski konnten die beiden in vollen Zügen geniessen. Sie klammerten sich an Yuliya fest, schliesslich wollte keiner ins Wasser fallen. Fairerweise tauschten die beiden Zentralschweizer in der Halbzeit, keiner kam somit zu kurz.

Dino, der Datecrasher

Eine rassige Fahrt macht durstig. Nach dem Abenteuer wurde der Durst mit einer Flasche Weisswein gelöscht. Gute Voraussetzungen, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen, wäre da nicht noch Dino gewesen. Mit einer weissen Rose, die er letzte Woche von Yuliya erhalten hatte, durfte er ein Date nach Wahl unterbrechen – und das tat er. Der Abend gehörte somit ihm. Ein romantisches Abendessen, eine gute Flasche Wein, aber kein erster Kuss für den Dating-Experten. Liegt das an den falschen Anmachsprüchen?

Zurück in der Luxusvilla stand eine Dating-Lektion à la Dino auf dem Programm. Wer hat wohl am meisten dazugelernt? Das Rennen um den ersten Kuss kann weitergehen. Wer wird sich diesen wohl holen, unsere Zentralschweizer?

Emotionale Nacht der Rosen

In der dritten Nacht der Rosen blieb Luca gleich zwei Mal die Luft weg: Das erste Mal, als die Bachelorette perfekt gestylt in einem strahlend weissen Kleid um die Ecke kam – und das zweite Mal, als er gemeinsam mit Matthias als allerletztes vor die Bachelorette trat und wusste, dass es nur noch eine Rose zu vergeben gibt.

Als Yuliya die letzte Rose des Abends dann tatsächlich an Matthias, nicht an Luca vergab, war ihm die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Nichts desto trotz blieb er höflich und fair und wünschte Yuliya, dass sie ihr Glück findet.

(zva)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Mai 2022 06:02
aktualisiert: 10. Mai 2022 16:35
Anzeige