Unterhaltung

Was denkt ihr über Ehe, Scheidungen, Liebe, Beziehungsstatus?

Strassenumfrage

Passanten über Heiraten: «Liebe ist essenziell, man lebt um zu lieben»

25.08.2023, 14:34 Uhr
· Online seit 20.08.2023, 17:31 Uhr
Wer kennt es nicht: Das erwärmende Gefühl von tiefer Liebe, den süss-bitteren Herzschmerz nach einer Trennung oder das Kribbeln im Bauch, wenn man die eine Person sieht. Wir wollten von euch wissen, was ihr über die Liebe und das Heiraten denkt.

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Anzeige

Heutzutage heiraten weniger als zwei Drittel der Menschen in der Schweiz. In der Mitte des 20. Jahrhunderts hingegen konnte noch erwartet werden, dass fast alle ledigen Personen mindestens einmal in ihrem Leben heirateten. Dies zeigen Daten vom Bundesamt für Statistik.

Wir waren in der Stadt Luzern unterwegs und haben Passantinnen und Passanten befragt, wie sie zum Thema «Heiraten» stehen. Die Mehrheit der befragten Personen gibt sich offen: «Man muss die richtige Person finden. Dann würde ich gerne heiraten», wurde beispielsweise gesagt.

Das durchschnittliche Erstheiratsalter liegt bei über 30 Jahren. Olivier Mottier aus Montreux, seit über 42 Jahre verheiratet, meinte: «Ohne Liebe lebt man nicht. Die Liebe ist das Wertvollste auf Erden.» Bei seiner Hochzeit waren ihm und seiner Frau wichtig, dass die ganze Familie anwesend sein kann. «Wir haben die Feier einfach gehalten. Mit dem Fokus darauf, dass die ganze Familie kommen kann.» Als seine Frau wieder erscheint, scherzt er, er hätte gesagt, dass man nie heiraten soll. Sie lächelt ihn frech an.


Es gibt aber natürlich auch Gründe, nicht zu heiraten. Wie wichtig diese jedoch sind, muss jede und jeder für sich selbst beantworten. Stichwort: Heiratsstrafe, die steuerrechtliche Nachteile mit sich bringt. Zudem kriegt ein verheiratetes Rentnerpaar maximal 150 Prozent der Maximalrente ausbezahlt, während ein unverheiratetes Paar die volle Rente, also 200 Prozent, beziehen kann.

PilatusToday und Tele 1 war im Gespräch mit der Hochzeitsplanerin Ariane Weddings. Begeistert plauderte sie über ihre Arbeit. Bei jeder Hochzeit berühre sie unterschiedliche Aspekte. «Sei es ein emotionaler First-Look, ein einzigartiges Ehegelübde, ein herzerwärmender Vater-Tochter-Tanz, berührende Livemusik oder einzigartige Darbietungen der Gäste.»

Eine Hochzeitsfeier bringt jedoch auch die Kostenfrage auf. Eine zivile Trauung kostet schweizweit zwischen 300 und 400 Franken. Ariane erklärt, wie es bei der Hochzeitsfeier ausschaut: «Hochzeiten sind finanziell nach oben hin grundsätzlich keine Grenzen gesetzt.» Durchschnittlich werde in der Schweiz aktuell ungefähr 20‘000 bis 30‘000 Franken für eine Hochzeit ausgegeben. Aber auch da gäbe es kein richtig oder falsch. Wie manchmal auch in der Liebe.

veröffentlicht: 20. August 2023 17:31
aktualisiert: 25. August 2023 14:34
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch