Anzeige
Nerd-Kommentar

Was der neue Spiderman-Film mit Strick-Socken zu tun hat

Andreas Wolf, 25. August 2021, 13:01 Uhr
Mit grosser Kraft folgt grosse Verantwortung. Ein Zitat aus Marvel's Spiderman, welches sich auch direkt auf die aktuelle Phase der Marvel-Filme übertragen lässt. Vor zwei Tagen ist der Trailer von «Spider-Man: No Way Home» erschienen – und wenn das keine grosse Kraft ist, dann weiss ich auch nicht. Ein Kommentar.
Der neue Spiederman – Strick-Socken aus Zeitsträngen.
© Marvel/Getty/red.

Was hat doch mein kleines Nerd-Herz für einen Aussetzer gehabt, als ich den Trailer zum dritten Tom-Holland-Spektakel gesehen habe. Na ja, mittlerweile wird es wohl fast ungesund für mein Herz, denn inzwischen habe ich den Trailer schon mindestens sechs Mal gesehen.

Die Superheldenfilme von Marvel haben sich über die Jahre immer mehr zusammengefunden. Viele, ich nenne sie mal «Casual Zuschauer», haben den Anschluss verloren und finden die Filme mittlerweile zu gross. Ich bin der Meinung: Zu gross gibt es nicht. Die Avengers-Filme haben verschiedene Charaktere zusammengefasst, No Way Home spinnt nun weiter, was die Serien «Loki», «Wandavision», der Solo-Film von «Dr. Strange» und auch «Into the Spider-Verse» angerissen haben – das Multiversum.

Spiderman als Strick-Socken

Die Wissenschaft versucht schon seit Jahren, die Möglichkeit von Parallelwelten zu erforschen. Und ich muss gestehen, von Quantenphysik und Co. verstehe ich nichts – zu theoretisch. Wenn mir Marvel aber in einem Action-Spektakel aufzeigt, was das bedeuten könnte, dann bin ich am Start.

Im Trailer zu No Way Home versucht Dr. Strange die Welt vergessen zu lassen, dass Peter Parker Spiderman ist. Wer mit der Zeit pfuscht, läuft natürlich ins Messer und verschiedene Zeitstränge kommen zusammen, vermischen sich und treffen aufeinander. Man könnte also sagen, dass Grossmutter Marvel die Wolle der Universen zu Socken zusammenstrickt. Na gut, vielleicht auch ein wenig weit hergeholt. Aber ich freue mich jedenfalls auf die genialsten Strick-Socken.

Nostalgie ohne Erinnerungen

Mehrere Bösewichte aus früheren Spiderman Filmen finden in No Way Home zusammen. DoctorOctopus, Sandman, Green Goblin und Electro werden im Trailer mal mehr, mal weniger angedeutet. Und jetzt muss ich etwas gestehen: Ich habe nicht alle früheren Spiderman-Filme gesehen.

«Wie kannst du dich Marvel Fan nennen, ohne die Spiderman-Filme von Andrew Garfield und Toby Maguire gesehen zu haben?» Ich weiss ehrlich gesagt nicht genau, welche ich schon gesehen habe, werde aber alle noch schauen, bevor ich ins Kino gehe. Nichtsdestotrotz kenne ich alle Bösewichte, die im neuen Film auftauchen könnten und verspüre eine gewisse Nostalgie. Richtig erklären kann ich das nicht, ich freue mich aber richtig darauf zu sehen, ob sie wirklich böse sind, ob sie mit Peter Parker zusammenarbeiten oder etwas ganz Verrücktes passiert. Aber ich glaube, das hat mittlerweile jeder gemerkt.

(wan.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. August 2021 11:53
aktualisiert: 25. August 2021 13:01