Anzeige
Die Welt in 60 Sekunden

Was wird eigentlich an Ostern gefeiert?

10. April 2020, 06:37 Uhr
Jedes Kind weiss, dass an Ostern der Hase Schoggi bringt. Aber was steckt eigentlich wirklich hinter dem Osterfest und was hatte Jesus nochmal damit zu tun?
Jesus starb an Karfreitag am Kreuz.

Ostern fängt schon viel früher an, als man meinen könnte: Nämlich mit Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch. 40 Tage lang, genau bis Ostern eben. Die Woche vor Ostern wird Karwoche genannt mit den Feiertagen Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag. An Karfreitag starb Jesus in Jerusalem am Kreuz. Man bestattete ihn in einer Höhle und schob einen grossen Felsen vor den Eingang. Karfreitag ist für die Christen darum einer der höchsten Feiertage überhaupt.

Am Ostersonntag war das Grab plötzlich leer

Am Karsamstag ist die Fastenzeit vorbei und am Ostersonntag wird die Auferstehung Jesu gefeiert. Drei Frauen wollten das Grab von Jesus besuchen, doch der Fels vor dem Eingang war weg und das Grab leer.

Am Ostermontag erschien Jesus dann nochmals seinen Jüngern.

Was die Kinder heutzutage sicher mehr interessiert als die Geschichte von Jesus ist die Geschichte des Osterhasen. Aber eben: Das ist eine ganz andere Story...

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. März 2020 14:10
aktualisiert: 10. April 2020 06:37