Vernetzt: Smartphone per Stimme entsperren

12. Juni 2015, 13:56 Uhr
30 Prozent aller Smartphones ungeschützt
© google.com
30 Prozent aller Smartphones ungeschützt

"Trusted Voice" - so heisst die neue Funktion, um ein Android Smartphone freizuschalten. Dabei erkennt das Smartphone anhand einer Stimmanalyse, ob der Benutzer berechtigt ist, das Smartphone zu entsperren. Google ist dabei, dieses Feature auszurollen. Wann es allen Android Nutzern zur Verfügung steht, hat Google bisher nicht kommuniziert. Versucht man die Option freizuschalten, macht Android laut einem Bericht von Android Police den Nutzer darauf aufmerksam, dass die Funktion weniger sicher ist als ein PIN-Code, ein Muster oder der Fingerabdruck. So könnte die Stimme zum Beispiel aufgezeichnet worden sein - oder aber jemand hat Glück und kann die Stimme gut imitieren.

30% aller Smartphones ganz ohne Schutz
Es ist allerdings dennoch viel sicherer als gar kein Schutz. Rund 30% aller Nutzer haben gar keinen Schutz auf ihrem Smartphone eingerichtet, sagt eine aktuelle Studie des Sicherheit-Software-Herstellers ESET. Im Falle eines Verlusts oder Diebstahls hat der Dieb oder Finder also uneingeschränkten Zugriff auf alle Daten, soziale Medien, Messenger, E-Mail etc. des Eigentümers.

 

veröffentlicht: 14. April 2015 14:51
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:56