Anzeige
50 Jahre Frauenstimmrecht

100-jähriger Kampf für Gleichberechtigung als Ausstellung

25. Oktober 2020, 21:08 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Heute vor 50 Jahren haben die Luzerner Ja gesagt zum Frauenstimmrecht. Das Historische Museum Luzern hat sich das Jubiläum zum Anlass genommen und eine Ausstellung dazu gestaltet, der den 100-jährigen Kampf für Gleichberechtigung aufzeigt.

Politik sei nichts für Frauen – Dieser Meinung waren 1959 viele Frauen, erzählt die Kuratorin der Ausstellung Sibylle Gerber. Damals gab es noch eine klare Absage für das Frauenstimmrecht bei der nationalen Abstimmung. Die Argumente der Gegner haben überzeugt, so Gerber: «Man hatte Angst davor, dass Frauen und Männer unterschiedlich stimmen würden und es deshalb in der Familie zu Streit kommen könnte.» Die Angst vor dem Wandel sei allgegenwärtig gewesen.

Für die Ausstellung hat die Kuratorin mehr als ein Jahr lang recherchiert und mit vielen Frauen und Männer gesprochen, die in dieser Zeit eine wichtige Rolle gespielt haben: «Einige Geschichten sind mir sehr eingefahren, weil es zeigt, dass viele Frauen sehr viel gekämpft haben, dass wir heute als junge Frauen diese Rechte haben.»

Elf Jahre später hat sich der Kampf ausgezahlt und das Frauenstimmrecht wurde im Kanton Luzern mit über 60 Prozent Ja-Stimmen angenommen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. Oktober 2020 18:46
aktualisiert: 25. Oktober 2020 21:08