Anzeige
Vierwaldstättersee

Das einzige U-Boot der Schweiz ist getauft und eingewassert

17. Oktober 2021, 17:42 Uhr
«Die Schweiz hat wieder ein U-Boot», freut sich Besitzer Philippe Epelbaum bei der Taufe in Luzern. Künftig können drei Passagiere mit einem Piloten bis zu 100 Meter tief in den Vierwaldstättersee abtauchen. Günstig sind die Touren aber nicht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Abtauchen für eine Stunde kostet 490 Franken pro Person. Doch dies lohnt sich, ist sich Philippe Epelbaum sicher. Denn in 100 Metern Tiefe sei das Wasser glasklar: «Dann sehen wir unter anderem die Wracks, die wir ansteuern werden mit unseren Gästen.» Und auch die Leute in Luzern finden den Preis für die Unterwasser-Safari gerechtfertigt. Es sei schliesslich ein einmaliges Erlebnis. 

Mehrere Hunderttausend Franken hat der Engelberger in sein U-Boot investiert. Wie viel genau, verrät er nicht. Die ersten Tauchfahrten im Vierwaldstättersee soll es noch in diesem Jahr geben. Wie die P-63 «Subspirit» getauft wird und abtaucht, siehst du im Video. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Oktober 2021 17:37
aktualisiert: 17. Oktober 2021 17:42