Vorteil Elektroauto

«Die Reichweitenangst ist ein Phantomschmerz»

29. März 2022, 09:40 Uhr
Elektroautos haben eine zu kleine Reichweite. Sie sind viel teurer in der Beschaffung und gar nicht so umweltfreundlich, wie man meint. Dies sind nur einige Vorurteile gegenüber Elektroautos. Vorurteile, welche der TCS aus der Welt schaffen will.
Die Sendung Energie räumt mit Vorurteilen gegenüber Elektroauto auf.
© Keystone

Rund 70'000 Elektroauto waren Ende 2021 gemäss dem BFS in der Schweiz zugelassen. Hinzu kommen noch die Hybrid-Wagen. Und dennoch, damit sind Elektroautos klar in der Unterzahl gegenüber den Verbrenner. Doch die Tendenz geht klar in Richtung Elektroauto. Immer mehr Menschen erwägen einen Kauf eines Elektroautos. Trotz teils festen Vorurteilen.

Die Reichweitenangst ist eines der Bedenken in den Köpfen vieler. «Phantomschmerz» nennt Martin Bolliger, Leiter Mobilitätsberatung beim TCS dieses Vorurteil. Diese Bedenken hätten nur Nicht-Elektroautofahrer. Denn mittlerweile haben Elektroautos problemlos eine Reichweite von bis zu 600 km. Natürlich würde das Laden mehr Zeit in Anspruch nehmen als Tanken. «Aber laden kann ich über Nacht zu Hause. 90 % des Tages steht ein Auto einfach rum», so Martin Bolliger. «Wenn ich gut plane, dann ist die Reichweite und das Laden kein Problem.»

Aus keinem Dorfbrunnen sprudelt Diesel

Doch wie sieht es mit der Umweltfreundlichkeit aus? Insbesondere die Herstellung der Batterie gibt seit je her zu reden. «90% der Rohstoffe für eine Batterie kommen aus der Natur. Und können grundsätzlich auch wieder der Natur zurückgegeben werden», erklärt Bolliger. «Eine Batterie ist also nicht per se umweltschädlich.» Bolliger ergänzt noch:» Hinzu kommt, dass ich noch kein Dorfbrunnen gesehen habe, aus welchem Diesel sprudelt. Somit muss auch dieser Rohstoff von irgendwo herkommen». Dass die Förderung von fossilen Brennstoffen umweltschädlich ist, ist hinlänglich bekannt.

Eine Ladestation in der eigenen Garage installieren ist kein Problem. Egal ob ich Eigentümer bin, Mieter oder gar Liegenschaftsverwalter. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Diese, sowie weitere Argumente von Elektroautos, beleuchtet die Sendung Energie auf Tele 1.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. März 2022 09:42
aktualisiert: 29. März 2022 09:42
Anzeige