«Auf der Spur»

Er verlor in Rupperswil seine Liebsten: «Als ich erfuhr, wer der Täter ist, erschrak ich»

5. September 2022, 20:42 Uhr
In der True-Crime-Serie «Auf der Spur» wurde am Sonntag der Vierfachmord von Rupperswil beleuchtet. Auch der Lebensgefährte von Opfer Carla S. kam zu Wort. Er erzählt, wie es ihm während der Ermittlungen erging.

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Kurz vor Weihnachten 2015 sorgen vier Tote in Rupperswil für grosses Entsetzen. Im Aargau, in der ganzen Schweiz, international. Die Kantonspolizei Aargau mobilisiert alles, was sie hat, schreibt sogar eine Belohnung für Hinweise aus.

Doch lange tappen die Ermittler im Dunkeln. Wer ist für den kaltblütigen Mord der Familie verantwortlich und vor allem wieso? Die Antwort erschüttert nochmals genauso wie die Tat selbst.

Die TV-Doku «Auf der Spur – Die dunkelsten Verbrechen der Schweiz» auf OnePlus zeichnet die Ereignisse nach. Am Montag wurde die Folge zum Fall Rupperswil ausgestrahlt. Erfahre oben im Video, wie Georg Metger, der bei der Tat seine Familie verlor, diese Zeit erlebte.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. September 2022 15:15
aktualisiert: 5. September 2022 20:42