«Mis Dihei»

Frauen in Reizwäsche und Krane: Das ist Max' «Dihei»

10. April 2021, 13:59 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Diese Woche zeigt «Hafe-Krane-Max» sein Zuhause in Wangen im Kanton Schwyz. Der 74-Jährige hat sich vor fünf Jahren seinen Traum vom Hafenkran-Kaffee und Eigenheim erfüllt.

Wer bei Max auf den Platz fährt, sieht schnell, dass der 74-Jährige eine Vorliebe für rostige Dinge hat. «Ich bin Fan vom Eisen, denn ich bin Werkzeugmacher aus Leidenschaft. Ausserdem bin ich künstlerisch begabt.»

«Vor ein paar Jahren hat mich die Hafenkran-Liebe gepackt»

«Ich habe mit 50 Jahren noch die Kunstgewerbeschule gemacht.» Und das widerspiegelt sich auf den etwa 250 Quadratmetern Wohnfläche. Zahlreiche Kunstwerke, egal ob aus Stahl oder auf Papier, zieren sein Eigenheim. Ein spezielles «Eisen-Ding» hat es Max besonders angetan: «Vor ein paar Jahren hat mich die Hafenkran-Liebe gepackt.» Daher auch sein Spitzname «Hafe-Kran-Max».

Neue künstlerische Herausforderung

Im Schlafzimmer ist die momentane künstlerische Herausforderung des 74-Jährigen zu sehen. «Ich habe mich der weiblichen Unterwäsche verschrieben», sagt er über seine Bleistift-Zeichnungen. Max' kunstvolles «Dihei» siehst du im Videobeitrag.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. April 2021 19:45
aktualisiert: 10. April 2021 13:59