Leben im Paradies

«Ich empfinde die Natur als Inspiration und Privileg»

26. August 2020, 21:13 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Auf dem Grundstück des Rheintaler Originals Silvan Köppel ist alles selbstgebaut. Der Künstler und Selbstversorger hat zusammen mit Freunden und Familie eine Oase geschaffen.

Silvan Köppel ist nicht nur Schrottkünstler, sondern auch Selbstversorger und Lebenskünstler. In den vergangenen 30 Jahren hat er sich sein eigenes Paradies gezimmert. Seine Ideale spiegeln sich nicht nur in seiner Schrott-Kunst, sondern auch auf seinem Grundstück wider. Entstanden ist eine ganz eigene Welt hoch über dem St.Galler Rheintal.

«Es ist ein Glücksfall, dass wir so wohnen dürfen, ich empfinde die Natur als Inspiration und Privileg», erzählt Silvan Köppel. «Da stecken 30 Jahre meiner Energie drin – es ist eine Art Lebenswerk für mich.»

Silvan Köppel wohnt zusammen mit seiner Partnerin, den beiden Pflegekindern und 100 Tieren auf dem Hof. Im Video oben gewährt er Zutritt auf seine «Privatinsel».

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. August 2020 20:00
aktualisiert: 26. August 2020 21:13