Fokus

Martin Pfister: «Antworten gibt es erst durch die Impf-Erfahrung»

11. Januar 2021, 20:42 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Der Zuger Gesundheitsdirektor Martin Pfister hat in den vergangenen Wochen betreffend Corona-Impfung viele Fragen von neugierigen und aber auch verunsicherten Personen beantwortet. Im «Fokus» versucht er Klarheit zu schaffen.

Wie sicher ist die Corona-Impfung? Weshalb die Impfung nicht verantwortungslos, obwohl es keine Langzeitstudie über die Auswirkungen gibt? Martin Pfister und die weiteren Mitglieder der Zentralschweizer Gesundheitsdirektionen halten sich dabei an die Erfahrungen und Berichte aus der Wissenschaft. Klare Antworten gäbe es erst mit der Zeit, wenn ein Grossteil der betroffenen Menschen geimpft sei. Pfister selber lasse sich auf jeden Fall impfen.

Auch Skeptiker lassen sich überzeugen

Der Zuger Gesundheitsdirektor ist der Meinung, dass sich in einem zweiten Schritt auch Skeptiker von der Corona-Impfung überzeugen lassen. Immerhin ist laut einer Umfrage des Gesundheitsportals «Medinside» jeder zweite Mitarbeiter im Gesundheitswesen gegenüber einer Corona-Impfung kritisch.

Wie Martin Pfister die aktuelle Impfstrategie einschätzt und was die Themen der nächsten Wochen sind, welche in der Gesundheitsbranche besprochen werden müssen, verrät er dir im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Januar 2021 20:37
aktualisiert: 11. Januar 2021 20:42