BAG-Kampagne

Nun ist auch die «Ghetto-Faust» nicht mehr sicher

29. September 2020, 17:56 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

«Keine Hand, keine Faust, keine Umarmung – Begrüssung immer mit Abstand»: Das steht auf dem pinken Plakatsujet des Bundesamtes für Gesundheit. Gemäss dem BAG ist der sogenannte «Fist Bump» nicht besser als Händeschütteln. Wir haben uns umgehört.

Dass wir uns nicht mehr Küssen und Umarmen dürfen, haben wir bereits verinnerlicht. Auch das versehentliche Händeschütteln wird immer weniger. Die Leute sind sensibilisiert. Beziehungsweise haben sie neue – und zudem coolere – Begrüssungsrituale entwickelt. Wie der «Fist Bump» – auch «Ghettofaust» genannt.

Nun interveniert das BAG erneut. Der Fist Bump sei nicht besser als  das Händeschütteln. Allgemein sollten auf Berührungen verzichtet und Abstand eingehalten werden.

Das kommt nicht überall gut an. Aber seht selbst, was die Bevölkerung dazu meint.

Das sagt übrigens der Experte zum «Fäustchen»:

Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. September 2020 15:44
aktualisiert: 29. September 2020 17:56