Anzeige
Ratgeber

So kommst du nach dem Ausgang sicher nach Hause

22. November 2021, 14:34 Uhr
Auch wenn die Schweiz eines der sichersten Länder überhaupt ist, kann einem auf dem Nachhauseweg nach dem Ausgang schon mal mulmig werden. Wir sagen dir, wie du in so einer Situation am besten reagierst.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Es komme zum Glück nicht zu so vielen Angriffen, bei denen den Leuten auf dem Heimweg nach dem Ausgang etwas passiere, sagt Erwin Gräni, Chef Prävention der Luzern Polizei. Und dennoch: «Jeder Fall ist einer zu viel, denn die Leute, die das erleben, sind traumatisiert. Es ist  schwierig, das nachher zu verarbeiten.»

Vor allem bei den Jungen sei die Sicherheit im Ausgang ein grosses Thema, das habe die letzte Bevölkerungsumfrage ergeben. «Wir nehmen das sehr ernst und werden auch dementsprechend im nächsten Frühling eine Kampagne lancieren.»

Grundsätzlich kann Gräni folgende Regeln definieren: «Am besten ist, sich schon vor dem Ausgang zu überlegen, wie man wieder nach Hause kommt. Auch das Verhalten im Ausgang ist wichtig. Wir raten dazu, keine Drogen und auch nur mässig Alkohol zu konsumieren, damit man jederzeit die Kontrolle über sein Verhalten hat.»

Was auch helfen könne, wenn man sich auf dem Heimweg unsicher fühle, seien Rettungsinseln. Gibt es in der Nähe ein Restaurant, Hotel oder eine Tankstelle, in die ich mich begeben kann? Solche Rettungsinseln könne man sich auch schon vor dem Ausgang überlegen.

Und: «Nicht jede Person, die hinter einem läuft, hat böse Absichten», so Gräni.

Wie man reagiert, wenn einem diese Person aber doch etwas Böses will und wieso ein Pfefferspray nicht den besten Schutz bietet, erfährst du im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. November 2021 20:00
aktualisiert: 22. November 2021 14:34