Anzeige
Ratgeber

Streitpunkt Waschküche: Was muss ich mir gefallen lassen?

20. September 2021, 19:56 Uhr
Sie ist eines der grossen Streitthemen im Haus: Die Waschküche. Ein Nachbar blockiert über Stunden die Waschmine, die andere Nachbarin lässt ihre bereits getrocknete Wäsche noch tagelang im Trocknungsraum hängen. Was muss ich als Mieter alles hinnehmen?
Beim Thema Waschen gibt es bei Nachbar viel Konfliktpotenzial.
© Getty Images

Zuerst mal vorweg: Wenn ein Nachbar die Waschmaschine nicht ausräumt oder tagelang den Trocknungsraum blockiert, rät Thomas Oberle, Jurist beim Hauseigentümerverband Schweiz davon ab, die Wäsche selbst auszuräumen und abzuhängen. Viel besser sei es, wie so oft, das Gespräch zu suchen mit seinen Nachbarn.

Es sei aber auch an der Verwaltung, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit es nicht Tage dauert, bis die Wäsche trocken ist. Das könne sie etwa mit der Anschaffung eines Tumblers oder eines Secomats machen. Ausserdem hätten moderne Liegenschaften meistens mehr Platz.

Und was ist mit der einen Nachbarin, die sich beim Waschplan für jeden Samstag eingetragen hat? «Das kann vorkommen», so Oberle. «Am besten läuft es, wenn die Verwaltung den Waschplan macht und so jeder mal an einem Samstag waschen kann.»

Es kann auch vorkommen, dass die Waschmaschine kaputt geht. Wer muss dann für den Schaden aufkommen? Und kann ich einfach so in meiner Wohnung eine eigene Maschine installieren? Die Antworten dazu findest du im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. September 2021 19:56
aktualisiert: 20. September 2021 19:56