Pilatus Arena

Referendum gegen «Grössen-Wahn» und «Geldverschleuderung»

21. Juli 2020, 16:04 Uhr
So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen...oder doch nicht?
Gegen die geplante «Pilatus Arena» in Kriens wird das Referendum ergriffen. Das Komitee «Weniger ist mehr» erachtet das Projekt als masslos überrissen und als finanzpolitische Sünde.

Das Komitee erachtet die Hochhäuser mit einer Höhe von 110 Metern als «viel zu hoch». Ausserdem sei die Zuschauerkapazität der Sporthalle mit 4'000 Plätzen «überrissen gross», so das Komitee in einer Medienmitteilung weiter. Beim Handball-NLA-Team Kriens-Luzern würden im Schnitt gerade mal 517 Leute die Spiele verfolgen. Im Weiteren stört sich das Komitee daran, dass die Stadt Kriens der Pilatus Arena AG (als Betreibergesellschaft) die Arena gratis überträgt – und damit rund 39 Millionen «verschenkt».

Was ist die Pilatus Arena?

Die 500 notwendigen Unterschriften müssen bis am 24. August gesammelt werden. Das Parlament der Stadt Kriens hatte im Juni mit grosser Mehrheit dem Bebauungsplan für die Pilatus Arena zugestimmt. Entstehen sollen zwei Hochhäuser mit insgesamt 415 Wohnungen und eine Sporthalle für 4'000 Zuschauer.

Tele 1-Beitrag zur Arena

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2020 15:57
aktualisiert: 21. Juli 2020 16:04