Wegen geschlossenen Läden

Take Aways kommen kaum nach mit der Arbeit

27. Dezember 2020, 18:14 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Grosser Ansturm auf die Lieferservice und Take Aways: Weil die Läden, Tankstellenshops und Restaurants drei Tage am Stück geschlossen sind, bestellen viele ihr Essen online zu sich nach Hause.

Normalerweise wird in der Schweiz im Durchschnitt laut dem Online-Lieferdienst eat.ch für knapp 1.5 Milliarden nach Hause bestellt. Nun dürften es noch viel mehr sein. Die Take Aways werden zurzeit regelrecht überrannt.

So auch der Lieferservice Pizza Town in Luzern. «Wir mussten Temporäre einstellen und um mehrere Einsatzwagen aufstocken», erzählt der Geschäftsführer Roy Rajalingam. Viele hätten nicht nur Essen, sondern vor allem Getränke bestellt. «Es war schon recht mühsam.» Mit den temporären Mitarbeitern will er nun sein gestresstes und überarbeitetes Personal entlasten.

Im Mister Khan in Kriens wurden sogar zwei zusätzliche Koch-Hilfen eingestellt, um den vielen Bestellungen nachkommen zu können. Mehr dazu seht ihr im obigen Beitrag von Tele 1.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Dezember 2020 18:05
aktualisiert: 27. Dezember 2020 18:14