Anzeige
«Unterwegs»

Sara ist zukünftig elektrisch unterwegs

16. Mai 2021, 17:10 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

20'000 rein elektrisch angetriebene Autos sind im vergangenen Jahr neu zugelassen worden. Dies sind doppelt so viele wie ein Jahr zuvor. In Zukunft fährt auch Sara Wicki ein Elektroauto und zeigt, dass es solche schon vor über 100 Jahren gab.

Opel MOKKA-e heisst das neue Elektrofahrzeug der «Unterwegs»-Crew. Für Sara ist es eine Umstellung: Weniger Knöpfe, Automat und vor allem – «Man hört nichts», so die «Unterwegs»-Moderatorin. Nach der ersten Probefahrt fühlt sich Sara sichtlich wohl und freut sich jetzt schon auf weitere sparsame Fahrten mit dem Opel MOKKA-e.

Das Interesse an Elektrofahrzeugen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Durchgesetzt haben sie sich aber noch nicht ganz, obwohl es die ersten elektrischen Fahrzeuge bereits vor über 120 Jahr gegeben hat. Ein Beispiel dafür ist das Tribelhorn – es ist eines der ältesten erhaltenen Elektrofahrzeuge der Schweiz. In vergangenen Jahrzehnten hat sich aber nicht nur die Technologie entwickelt, sondern auch das Aussehen der Elektrofahrzeuge verändert. Mehr dazu gibt es in der heutigen Sendung.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. Mai 2021 20:28
aktualisiert: 16. Mai 2021 17:10