Anzeige
Belgien

35 000 Menschen demonstrieren in Brüssel gegen Corona-Massnahmen

21. November 2021, 17:35 Uhr
Rund 35 000 Menschen sind laut Polizei am Sonntag in Brüssel gegen verschärfte Corona-Massnahmen und insbesondere den Corona-Pass auf die Strasse gegangen.
Protestteilnehmer filmen mit ihren Telefonen, wie die Polizei bei einem Zusammenstoß mit Demonstranten Wasserwerfern einsetzen. Nach Angaben der Polizei protestierten am Sonntag rund 35 000 Menschen in Brüssel gegen die verschärften Corona-Maßnahmen und insbesondere den Corona-Pass in Belgien. Foto: Hadrien Dure/BELGA/dpa
© Keystone/BELGA/Hadrien Dure

Dabei bewarfen Teilnehmer laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Belga Sicherheitskräfte mit Feuerwerkskörpern. Die Polizei habe Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. Die Demonstration sei von der Stadt Brüssel genehmigt worden, sagte eine Polizeisprecherin Belga zufolge. Gemeinsam mit den Ordnungskräften sei eine Route bis in das Europaviertel der belgischen Hauptstadt festgelegt worden. Die Demonstranten kritisieren dem Bericht zufolge unter anderem die zunehmende Pflicht zur Vorlage von Corona-Zertifikaten in Restaurants und anderen Lebensbereichen.

Ähnlich wie in Deutschland war die Zahl der täglichen Corona-Infektionen auch in Belgien in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Zuletzt wurden in dem Land mit rund 11,5 Millionen Einwohnern im Durchschnitt mehr als 12 000 Neuinfektionen am Tag verzeichnet. Am vergangenen Montag lag der Wert bei mehr als 20 000 Fällen. Zwischen dem 13. und 19. November gab es durchschnittlich 268,3 coronabedingte Krankenhauseinweisungen pro Tag, wie Belga unter Berufung auf amtliche Mitteilungen berichtete. Das sei mit Blick auf die Vorwoche ein Anstieg von 29 Prozent.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. November 2021 17:35
aktualisiert: 21. November 2021 17:35