«Zeichen der Verbundenheit»

Am Luzerner Stadthaus weht nun auch die Flagge der Ukraine

9. März 2022, 15:56 Uhr
Als Zeichen der Verbundenheit mit dem ukrainischen Volk weht seit heute die Flagge der Ukraine am Luzerner Stadthaus. Nebst den konkreten Unterstützungsangeboten wolle die Stadtregierung damit ein symbolisches Zeichen setzen.
Am Luzerner Stadthaus ist die ukrainische Flagge gehisst worden. (Archiv)
© Stadt Luzern

«Aus Solidarität mit der Bevölkerung und der demokratisch gewählten Regierung der Ukraine wurde an der Nordfassade des Stadthauses die ukrainische Flagge gehisst», schreibt die Stadt Luzern in einer Mitteilung. Die blau-gelbe Flagge soll bis auf Weiteres hängen.

Bereits Ende Februar haben Politikerinnen und Politiker diverse Forderungen gestellt, was die Stadt Luzern gegen den Krieg in der Ukraine machen könnte. Die Jungparteien von links bis rechts forderten in einem offenen Brief, dass die ukrainische Flagge gehisst wird. «Wir wollen mit der Fahne zeigen, dass wir einstehen für die Ukraine, die Bevölkerung und dass wir dieses Vorgehen von Russland nicht akzeptieren», sagte Lukas Blaser, Präsident der Jungfreisinnigen der Stadt Luzern damals gegenüber Tele 1.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Die Forderung der Luzerner Jungparteien hat sich also gelohnt, seit heute Mittwoch weht die ukrainische Flagge am Stadthaus in Luzern. Gleichzeitig ruft die Stadtregierung zur öffentlichen Anteilnahme auf. Friedenskundgebungen, Benefizkonzerte und weitere solidarische Aktionen in Luzern begrüsse sie explizit.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. März 2022 15:19
aktualisiert: 9. März 2022 15:56
Anzeige