Anzeige
Afghanistan

Biden ändert Wochenendpläne - keine Reise nach Wilmington

21. August 2021, 17:50 Uhr
Vor dem Hintergrund der Lage in Afghanistan hat US-Präsident Joe Biden seine Wochenendpläne geändert. Der Präsident werde am Samstag nicht mehr in das Haus der Familie nach Wilmington im US-Bundesstaat Delaware reisen, teilte das Weisse Haus mit.
Der US-Präsident Joe Biden äußert sich im Beisein von Vizepräsidentin Kamala Harris zu den Evakuierungen aus Afghanistan. Angesichts der Lage in Afghanistan hat Biden seine Wochenendpläne geändert. Er werde nicht in das Haus der Familie nach Wilmington reisen, teilte das Weiße Haus mit. Foto: Manuel Balce Ceneta/AP/dpa
© Keystone/AP/Manuel Balce Ceneta

Biden hatte bereits am Freitagnachmittag nach Wilmington fliegen wollen, das Weisse Haus hatte seine Abreise dann aber auf Samstag verschoben. In Abänderung seiner ursprünglichen Pläne hatte Biden sich am Freitag dann zur Situation in Afghanistan und den Evakuierungsbemühungen der US-Streitkräfte dort geäussert. Biden steht wegen des Chaos in Afghanistan unter massivem Druck.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. August 2021 17:50
aktualisiert: 21. August 2021 17:50