Anzeige
USA

Biden betont am Weltfrauentag Bedeutung von Vorbildern

9. März 2021, 02:55 Uhr
US-Präsident Joe Biden hat am Weltfrauentag die Bedeutung von Vorbildern für die Chancengleichheit betont.
US-Präsident Joe Biden spricht während einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im East Room des Weißen Hauses. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
© Keystone/AP/Patrick Semansky

Kleine Mädchen und Jungen müssten wissen, dass sowohl Frauen als auch Männer den Rang des Generals bekleiden könnten - gleiches gelte auf für das Amt des Vizepräsidenten, das mit Kamala Harris erstmals eine Frau innehat. «Es ist schwer, zu sein, was man nicht sehen kann», sagte Biden am Montag.

Bei seiner Ansprache im Weissen Haus stellte Biden die Generalinnen Jacqueline Van Ovost und Laura Richardson vor, die er an die Spitze zweier Kommandos der US-Streitkräfte setzen will. Bisher gab es erst eine Frau in einer solchen Position: General Lori Robinson war zwischen 2016 und 2018 Oberbefehlshaberin eines Regionalkommandos. Die Nominierungen müssen vom Senat bestätigt werden.

Biden bekräftigte die erklärte Absicht seiner Regierung, allen voran Verteidigungsminister Lloyd Austin, gegen sexuelle Belästigung und Gewalt gegen Frauen im Militär vorzugehen. «Sexuelle Übergriffe sind immer abscheulich und falsch», sagte Biden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. März 2021 02:55
aktualisiert: 9. März 2021 02:55