Video-Botschaften

Chinesischer Video-Dienst TikTok verlagert sich ins Ausland

29. Mai 2020, 06:10 Uhr
Tiktok-Chef Kevin Mayer verschiebt auf leisen Sohlen den chinesischen Konzern ins Ausland. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Damian Dovarganes
Das chinesische Unternehmen TikTok verlagert seine geschäftlichen Aktivitäten zunehmend ins Ausland. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von mehreren mit dem Vorgang befassten Personen.

Die TikTok-Mutter ByteDance habe ihre Entwicklungs-Kapazitäten im US-Bundesstaat Kalifornien mit der Einstellung von über 150 Spezialisten ausgebaut. Zudem sei ein Manager für Beziehungen zu Investoren in New York angeheuert worden.

Sichtbares Zeichen für die Verlagerung ins Ausland sei zudem die Abwerbung des Disney-Managers Kevin Mayer für den Posten des TikTok-Chefs.

TikTok erlaubt es seinen Nutzern, kurze Videos mit Spezialeffekten herzustellen. Das Netzwerk ist unter amerikanischen Jugendlichen sehr populär, in China selbst wird es nicht angeboten.

Die US-Regierung hat Bedenken, was den Datenschutz bei TikTok angeht. TikTok setzt künstliche Intelligenz ein, um den Umgang der Nutzer mit der App zu beurteilen und diesen dann entsprechende Videos zu empfehlen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Mai 2020 06:10
aktualisiert: 29. Mai 2020 06:10