Neuseeland

Corona-Beschränkungen in Neuseeland enden

22. Februar 2021, 10:20 Uhr
Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern spricht mit den Medien. Nach drei Corona-Fällen in Auckland gab es dort einen dreitägigen Lockdown. Foto: Nick Perry/AP/dpa
© Keystone/AP/Nick Perry
In Neuseelands grösster Stadt Auckland enden die kürzlich wieder eingeführten Corona-Einschränkungen. Der Lockdown solle um Mitternacht Ortszeit aufgehoben werden, teilte Premierministerin Jacinda Ardern am Montag mit. Wegen drei Neuinfektionen war in Auckland ein dreitägiger Lockdown verhängt worden. Ausserdem hatte Ardern eine landesweite Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz angeordnet.

Wegen extrem strenger Massnahmen und genauer Kontaktverfolgungen ist Neuseeland bislang gut durch die Pandemie gekommen. In dem Inselstaat im Südpazifik mit knapp fünf Millionen Einwohnern gab es nur 2001 Fälle und 26 Tote. Am Montag wurde ein neuer Fall gemeldet. Der Patient sei seit Freitag in Quarantäne, teilte das Gesundheitsministerium mit. In der vorigen Wochen begannen in Neuseeland die Impfungen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Februar 2021 10:05
aktualisiert: 22. Februar 2021 10:20