Parteien

CVP Kanton Luzern befragt Basis über künftigen Namen

19. März 2021, 08:07 Uhr
Ob die CVP Kanton Luzern künftig Die Mitte heissen soll, soll in einer konsultativen Basisbefragung geklärt werden.
© CVP Kanton Luzern
Die CVP Kanton Luzern will von ihrer Basis wissen, ob die Partei künftig Die Mitte Kanton Luzern heissen soll. Die konsultative Umfrage läuft bis Ostern 2021. Den definitiven Entscheid sollen die kantonalen Delegierten im Herbst fällen, wie die Partei mitteilte.

Die frühere CVP Schweiz hatte Ende November 2020 ihre Umbenennung in Die Mitte beschlossen. Die kantonalen Parteien können selbst entscheiden, ob sie weiterhin unter dem Namen Christlichdemokratische Volkspartei (CVP) oder unter dem neuen Namen Die Mitte auftreten wollen.

Die Parteileitung der CVP Kanton Luzern teilte mit, dass sie für einen Namenswechsel sei. Der definitive Entscheid obliege zwar den Delegierten. Dennoch solle sich aber auch die Parteibasis zu dieser wichtigen Frage äussern können.

Die schriftliche Befragung läuft bis Ostern, das Resultat will die Luzerner CVP im April bekannt geben. Der definitive Entscheid soll wenn möglich an einer physischen Delegiertenversammlung im September oder November gefällt werden.

Grund für den Namenswechsel der CVP Schweiz war ihre Fusion mit der BDP. Zudem wurde das «christlich» im Namen zusehends als Hindernis betrachtet, wenn es darum ging, neue Wählergruppen zu erschliessen. Die Junge CVP Kanton Luzern hat sich bereits in Junge Mitte Kanton Luzern umbenennt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. März 2021 09:11
aktualisiert: 19. März 2021 08:07