China

Dalai Lama erhält Erstimpfung gegen das Coronavirus

7. März 2021, 04:30 Uhr
dpatopbilder - HANDOUT - Der Dalai Lama, das tibetische geistliche Oberhaupt, erhält eine Impfung gegen das Coronavirus im Zonal Hospital. Foto: -/Office of his Holiness the Dalai Lama/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/Office of his Holiness the Dalai Lama/AP/-
Der Dalai Lama ist gegen das Coronavirus geimpft worden und hat mehr Menschen dazu aufgerufen, es ihm gleichzutun.

Das geistige Oberhaupt der Tibeter erhielt am Samstag in einem Krankenhaus der nordindischen Stadt Dharamsala die erste Dosis einer Covid-19-Impfung, wie sein Büro auf seinem offiziellen Twitterkonto mitteilte. Ein Video zeigte, wie der 85-Jährigen eine Spritze in den rechten Oberarm bekam. «Mehr Menschen sollten den Mut haben, sich für die Injektion zu entscheiden», sagte der Dalai Lama. Das sei sehr wichtig, deshalb teile er das. «Um ernsthafte Probleme zu verhindern ist diese Injektion sehr, sehr hilfreich und sehr gut.»

Angaben dazu, welchen Impfstoff er erhielt, enthielt der Tweet nicht. In Indien wird neben dem heimischen Impfstoff Covaxin vor allem der Impfstoff von Astrazeneca genutzt, der unter dem Namen Covishield zu günstigen Preisen in dem Land hergestellt und auch exportiert wird.

Der Dalai Lama wirbt für die Rechte der Tibeter und will für sie im Dialog mit China kulturelle und religiöse Freiheiten innerhalb der Volksrepublik erreichen. Für seinen Einsatz wurde er mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Die chinesischen Behörden sehen ihn als Separatisten und verbieten ihm die Heimkehr. Er lebt in Indien.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. März 2021 04:30
aktualisiert: 7. März 2021 04:30