Bootsunfall

Drei Männer mit entwendetem Boot vor Berlingen gekentert

4. Juli 2020, 13:29 Uhr
Drei alkoholisierte Männer wurden von der Seepolizei gerettet, nachdem sie mit einem entwendeten Boot vor Berlingen TG gekentert waren (Archivbild).
© Kantonspolizei Thurgau
Drei alkoholisierte junge Männer haben am frühen Samstagmorgen in Berlingen TG ein Boot entwendet. Sie ruderten damit auf den Untersee hinaus, wo sie kenterten. Unterkühlt und leicht verletzt wurden sie ins Spital gebracht.

Die drei Deutschen im Alter von 19 bis 21 Jahren entwendeten um 5.45 Uhr ein Beiboot, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Sie ruderten auf den See hinaus. Nach dem Kentern des Boots schwamm einer der Männer selbständig ans Land. Die beiden anderen retteten sich auf Schiffe, die an Bojen festgebunden waren.

Die Seepolizei brachte sie mit einem Einsatzschiff ans Ufer. Unterkühlt und leicht verletzt wurden sie vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Seepolizei barg das gekenterte Beiboot. Die drei Männer müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen verantworten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Juli 2020 13:29
aktualisiert: 4. Juli 2020 13:29