Verkehrshaus

Ehemalige Halle des Gotthardbahnmodells wird abgerissen

22. September 2020, 17:38 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Über sechzig Jahre beherbergte die Halle 1 des Verkehrshauses das Gotthardbahnmodell. Diese wird jetzt abgerissen. Vorübergehend wird das fünf Tonnen schwere Stück nun ins leerstehende Druckzentrum nach Adligenswil gebracht.

6 Meter breit, 15 Meter lang und 4 Meter hoch ist die Modellbahnanlage, erbaut von den Eisenbahn- und Modellbaufreunden Luzern (EMBL) 1958 in 30'000 Arbeitsstunden. Sie stand zuletzt in der Schienenhalle 1 des Verkehrshauses und wird nun in die ehemalige Druckerei in Adligenswil verfrachtet, wie das Verkehrshaus am Dienstag mitteilte.

Grund für die Zügelaktion ist der Ersatzneubau für ein Mehrzweckgebäude. Dazu muss die Schienenhalle 1 geleert und das Modell neu platziert werden. Für den Transport wurde eine Holzkiste um das Objekt gebaut, der Abtransport ist abhängig vom Fortschritt beim Rückbau.

Gegen den Umzug wehrten sich die EMBL mit einer Online-Petition. Die Erbauer zeigten sich besorgt, dass das Bauwerk durch den Transport Schaden nehmen könnte. Zudem habe die Anlage als Veteranin einen Platz im Museum verdient, sei sie doch während Jahren eine der Hauptattraktionen im Verkehrshaus gewesen. Knapp 2'000 Personen unterzeichneten die Petition.

Langfristige Lösung gesucht

Eine Verlegung des Modells innerhalb der bestehenden Schienenhallen komme aus Platzgründen nicht in Frage, hält das Verkehrshaus fest. Für eine Wiedereingliederung in die Ausstellung suche man langfristig nach einer Lösung.

Noch sei man in Verhandlung über eine Leihgabe des Modells inklusive Betrieb. Das Verkehrshaus habe bereits schweizweit mit verschiedenen Organisationen darüber gesprochen, allerdings bislang erfolglos.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. September 2020 17:01
aktualisiert: 22. September 2020 17:38