Anzeige
Russland

Erneut Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in Moskau

19. Juni 2021, 12:25 Uhr
Russlands Hauptstadt hat erneut einen Rekordwert an Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Die Behörden in Europas grösster Metropole registrierten am Samstag 9120 Fälle - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Der bisherige Höchststand war am Tag zuvor mit rund 9000 Infektionen erreicht worden. Bürgermeister Sergej Sobjanin zufolge sind mittlerweile fast 90 Prozent der Covid-Erkrankungen auf die besonders ansteckende Delta-Variante des Virus zurückzuführen.
Medizinische Mitarbeiter in Schutzkleidung auf einer Krankenhausstation für die Behandlung von Coronavirus-Patienten in Moskau. Foto: Denis Grishkin/Moscow News Agency/AP/dpa
© Keystone/Moscow News Agency/AP/Denis Grishkin

Moskau kämpft - wie ganz Russland - weiter mit einer grossen Impfskepsis in der Bevölkerung. Auch rund ein halbes Jahr nach Beginn der Massenimpfungen haben sich in der Hauptstadt jüngsten Angaben zufolge erst rund 15 Prozent der zwölf Millionen Einwohner mit einem der russischen Präparate immunisieren lassen. In ganz Russland waren laut Angaben vom Freitag circa elf Prozent vollständig geimpft.

Moskau hat angesichts der dramatischen Situation die Corona-Einschränkungen wieder verschärft. Grossveranstaltungen etwa wurden auf 1000 Menschen beschränkt und die Fanmeile zur Fussball-Europameisterschaft geschlossen. Zudem wurde eine Reihe an Unternehmen verpflichtet, eine Impfquote von 60 Prozent unter ihren Angestellten durchzusetzen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Juni 2021 12:25
aktualisiert: 19. Juni 2021 12:25