Manchester United

Fans stürmen Old Trafford Stadion +++ Liverpool-Partie abgesagt

2. Mai 2021, 19:34 Uhr
Die Ligapartie zwischen Manchester United und Liverpool ist verschoben. Heimfans unterbinden im Old Trafford mit einem Platzsturm den Anpfiff. Manchester City steht damit noch nicht als Meister fest.

Mit ihrer Aktion protestierten die Anhänger von Manchester United gegen die Klubführung um die Familie Glazer, die 2005 die Mehrheit am Traditionsverein übernommen hatte. Der englische Rekordmeister gehörte vor zwei Wochen zu den zwölf Gründermitgliedern der inzwischen geplatzten European Super League und sorgte bei den Fans damit für noch mehr Unmut als ohnehin schon. Dem Sturm ins Old Trafford war ein lautstarker Protest vor dem Stadion mit Transparenten und Leuchtfackeln vorangegangen.

Hätte Liverpool im Old Trafford einen Punkt geholt, wäre Manchester Uniteds Stadtrivale als Meister festgestanden. Die Citizens hatten ihre Partie der 34. Runde am Samstag bei Crystal Palace 2:0 gewonnen.

Manchester United teilte mit, der Entscheid zur Absage sei wegen Sicherheitsbedenken gemeinsam von der Polizei, der Liga, den Organisatoren und den beiden Klubs getroffen worden. Man erkenne das Recht auf freie Meinungsäusserung und friedlichen Protest an, bedauere jedoch die Störung der Mannschaft und die Aktionen, die andere Fans, Mitarbeiter und die Polizei gefährden würden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Mai 2021 17:44
aktualisiert: 2. Mai 2021 19:34