Anzeige
Brand

Feuerwehreinsatz wegen Schwelbrand in Scheune in Menzingen

29. August 2021, 09:48 Uhr
In einer Scheune in Menzingen ZG ist am Samstagabend ein Schwelbrand entstanden. Verletzt wurde niemand. Als Brandursache steht die Abstrahlwärme des Auspuffs eines im Innern der Scheune betriebenen Traktors im Vordergrund.
Ein Landwirt in Menzingen konnte den Brand in seiner Scheune vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig löschen. Die Feuerwehr entfernte danach die Deckenverkleidung im Umfeld des Brandes und untersuchte die Scheunendecke auf weitere Glutnester.
© Zuger Poliz

Kurz vor 19.00 Uhr bemerkte ein Landwirt Rauch in der Scheune, wie die Zuger Polizei am Sonntag mitteilte. Er trieb das Vieh aus der Scheune und alarmierte die Feuerwehr. Anschliessend konnte er den Brand im Deckenbereich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig löschen.

Die Feuerwehr entfernte danach die Deckenverkleidung im Umfeld des Brandes und untersuchte die Scheunendecke auf weitere Glutnester. Es wurden weder Personen noch Tiere verletzt. Der Sachschaden an der Scheune kann noch nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen rund 60 Mitarbeitende der Feuerwehren Neuheim, Menzingen und der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), der Feuerwehrinspektor sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Zuger Polizei. Während des Feuerwehreinsatzes war die Neudorfstrasse zwischen Menzingen und Finstersee im Bereich Harget nur einspurig befahrbar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. August 2021 09:48
aktualisiert: 29. August 2021 09:48