Anzeige
Deutschland

Fliegerbombe explodiert – drei Verletzte in München

2. Dezember 2021, 07:53 Uhr
Auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ist es zu einer Explosion gekommen. Grund war offenbar eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Drei Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt, einer davon schwer.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Der gesamte Bahnverkehr um den Münchner Bahnhof wurde nach der Explosion eingestellt, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn in deutschen Medien zitiert wird. Das betreffe den Fern- und Nahverkehr.

Poilzei und Feuerwehr rückten mit einem Grossaufgebot aus. Gemäss der Polizei hatte es in der Nähe der Donnersbergerbrücke einen lauten Knall gegeben, anschliessend bildete sich eine Rauchsäule. Die Feuerwehr sprach von einer Explosion. Ausgelöst wurde sie offenbar durch eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Es gebe bisher keine Hinweise für eine Straftat.

«Wir haben es gehört, und die Fenster haben gewackelt. Und eine grosse Rauchwolke stieg auf. Unsere Wohnung ist zirka 300 bis 400 Meter entfernt», berichtet ein Augenzeuge auf Social Media. «Ich hörte die Explosion und es wurde ein grosser Stein über das Hauptzollamt geschleudert! Gott sei Dank wurde niemand getroffen. Jetzt sind viele Sirenen zu hören. Ich hoffe, es geht allen gut», schrieb ein anderer Reddit-User aus München.

Die Donnersbergerbrücke liegt unweit des Hauptbahnhofs im Zentrum von München. 

++ Update folgt ++

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. Dezember 2021 13:54
aktualisiert: 2. Dezember 2021 07:53