Luftverkehr

Flughafen Heathrow führt Passagier-Limit ein – für Zürich ist das kein Thema

12. Juli 2022, 16:47 Uhr
Der Londoner Flughafen Heathrow hat ein Limit für die Zahl abreisender Passagiere für die Sommermonate eingeführt. Könnte es auch am Flughafen Zürich so weit kommen? Wir haben nachgefragt.
Heathrow will wegen Personalmangel Zahl der Passagiere limitieren (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/MATT DUNHAM

Wie Geschäftsführer John Holland-Kaye am Dienstag in einem offenen Brief mitteilte, soll in Heathrow ab sofort bis zum 11. September eine Obergrenze von 100'000 Passagieren am Tag gelten. Fluggesellschaften rief er auf, den Ticket-Verkauf für diesen Zeitraum einzustellen.

«Service unter ein akzeptables Niveau gerutscht»

Es gebe einige entscheidende Funktionen am Flughafen, bei denen nicht ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung stünden, insbesondere bei der Bodenabfertigung, begründete Holland-Kaye den Schritt. Es fehle beispielsweise an Mitarbeitern am Check-In oder bei der Gepäckabfertigung.

«Wir hatten Phasen, in denen der Service unter ein akzeptables Niveau gerutscht ist», schrieb der Heathrow-Chef. Dazu gehörten lange Wartezeiten, Verspätungen für hilfsbedürftige Passagiere, verloren gegangenes Gepäck, Verspätungen und Flugstreichungen in letzter Sekunde.

Zürich sieht sich gerüstet für die Ferienzeit

Für den Flughafen Zürich ist ein Passagier-Limit, wie es in Heathrow nun gilt, kein Thema. «Dafür gibt es keinen Grund», sagt Sprecherin Bettina Kunz auf Anfrage der Today-Zentralredaktion. «Wir haben grundsätzlich genügend Personal, um das erwartete Flugvolumen abwickeln zu können.»

Auch für die kommende Ferienzeit sieht sich der Flughafen gerüstet. «Wir sind in sehr engem Austausch mit unseren Flughafenpartnern, haben sehr zuverlässige Prognosen und sehen deshalb im Moment kein Szenario, in dem sich diese Frage stellen würde», so Kunz weiter.

Chaos in Europa dürfte auch in der Schweiz zu spüren sein

Stand heute sei die Lage am Flughafen Zürich ruhig. Die ersten beiden Ferienwochenenden seien betrieblich ohne nennenswerte Zwischenfälle abgelaufen. Natürlich herrsche in der Ferienzeit Hochbetrieb am Flughafen Zürich. Aus diesem Grund könne es zu Wartezeiten kommen.

«Gewisse Auswirkungen wie Verspätungen aufgrund von Engpässen bei ausländischen Flughäfen oder bei der Flugsicherung in Europa werden auch in Zürich zu spüren sein», räumt Sprecherin Kunz ein. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen setze der Flughafen Zürich jedoch alles daran, diese Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

(sda/osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 12. Juli 2022 16:52
aktualisiert: 12. Juli 2022 16:52
Anzeige