Gratis-Gummis

Frankreichs Präsident verspricht kostenlose Pariser für junge Erwachsene

9. Dezember 2022, 16:48 Uhr
Emmanuel Macron kündigte bei einer Konferenz eine «kleine Revolution bei der Prävention» an. Ab dem 1. Januar sollen junge Menschen Kondome umsonst erhalten.
Anzeige

Bereits seit Anfang des aktuellen Jahres können Frauen in Frankreich bis im Alter von 25 Jahren kostenlos die Pille oder andere Verhütungsmittel beziehen. Das Angebot galt früher nur für Frauen bis 18. Wie Präsident Emmanuel Macron am Donnerstag auf einer Konferenz mitteilte, wird die Prävention im Land im nächsten Jahr nochmals erweitert.

Vorbild Frankreich

Ab dem 1. Januar sollen junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren in Apotheken auch Kondome umsonst erhalten. Macron selber sagte dazu, es sei «eine kleine Revolution bei der Prävention».

Frankreich zählt schon länger zu den Vorreitern in Sachen Prävention und sexuelle Gesundheit. Die «Pille danach» ist beispielsweise bereits seit 2012 für Minderjährige kostenfrei. Ab nächstem Jahr soll die Notfallverhütung durch ebendiese Pille auch für alle anderen Altersgruppen kostenlos sein.

Weniger ungewollte Schwangerschaften

Ziel dieser Massnahmen ist, Schwangerschaftsabbrüche zu reduzieren. Seit sich Minderjährige die Pille kostenlos verschreiben lassen können, sind von 1000 Mädchen nur noch sechs ungewollt schwanger geworden.

Fran çois Braun,

Testen, behandeln, genesen

Gesundheitsminister François Braun sagt aber auch sexuell übertragbaren Krankheiten den Kampf an. Braun will Tests auf STIs (Sexual transmitted infections) bis zum Alter von 26 Jahren kostenlos anbieten.

Auch die Abgabe der Gratis-Gummis soll Ansteckungen mit Geschlechtskrankheiten verhindern. Hormonelle Verhütungsmethoden oder Spiralen schützen nämlich nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie Chlamydien, HIV und vielen mehr. Da schützt die Penis-Pellerine.

(roa)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 9. Dezember 2022 12:15
aktualisiert: 9. Dezember 2022 16:48