Corona-Tests

Französische Feuerwehr will Lastwagenfahrer in Dover testen

24. Dezember 2020, 10:15 Uhr
Ein Mann führt einen Corona-Test bei einer im Auto sitzenden Person am Hafen von Dover durch. Die britische-französisch Grenze soll über die Weihnachtsfeiertage offen bleiben und der Verkehr durch den Eurotunnel soll weitergehen. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa
© Keystone/PA Wire/Aaron Chown
Im Kampf gegen das Lastwagen-Chaos in Dover hat Frankreich Feuerwehrleute und 10 000 Corona-Tests über den Ärmelkanal geschickt. 15 Angehörige der Feuerwehr und 10 Freiwillige des Zivilschutzes sollten in der südostenglischen Hafenstadt helfen, Lastwagenfahrer zu testen, teilte die Präfektur für die nordfranzösische Region Hauts-de-France am Donnerstag via Twitter mit.

Frankreich hatte wegen der raschen Ausbreitung der neuen Corona-Variante in Grossbritannien die Grenzen für Reisende von der Insel geschlossen und erst in der Nacht zum Mittwoch wieder geöffnet. Weil Lkw-Fahrer für die Einreise nach Frankreich aber nun einen negativen Corona-Test vorlegen müssen, wird es noch Tage dauern, bis der Rückstau von mehreren Tausend Fahrzeugen abgebaut ist.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Dezember 2020 10:15
aktualisiert: 24. Dezember 2020 10:15