Anzeige
Frankreich

Französische Kirche verliert Turmspitze bei Unwetter

20. Juni 2021, 15:35 Uhr
Starkregen, heftiger Wind und Hagel haben in Teilen Frankreichs am Wochenende erhebliche Schäden angerichtet.
Starkregen, heftiger Wind und Hagel haben in Teilen Frankreichs am Wochenende erhebliche Schäden angerichtet. Ein Tornado riss von einem Kirchturm in der kleinen Gemeinde Saint-Nicolas-de-Bourgueil im Westen des Landes die Spitze ab. Foto: Guillaume Souvant/AFP/dpa Foto: Guillaume Souvant/AFP/dpa
© Keystone/AFP/Guillaume Souvant

Ein Tornado riss von einem Kirchturm in der kleinen Gemeinde Saint-Nicolas-de-Bourgueil im Westen des Landes die Spitze ab, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Sonntag berichtete. Verletzt wurde demnach niemand.

Bilder zeigten in anderen Landesteilen überschwemmte Strassen und Keller, umgefallen Bäume und grosse Hagelkörner. Medienberichten zufolge waren zeitweise Tausende Haushalte ohne Strom. Auch der Zugverkehr sei eingeschränkt gewesen. Für weite Teile Frankreichs hatte der Wetterdienst Météo-France wegen der Hitzegewitter die hohe Warnstufe Orange ausgerufen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Juni 2021 15:35
aktualisiert: 20. Juni 2021 15:35