Regierung

Graf präsidiert neu Zentralschweizer Gesundheitsdirektorenkonferenz

6. Januar 2021, 10:25 Uhr
Der Luzerner Regierungsrat Guido Graf amtet neu als Präsident der Zentralschweizer Gesundheitsdirektorinnen- und -direktorenkonferenz. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Der Luzerner CVP-Regierungsrat Guido Graf hat den Vorsitz der Zentralschweizer Gesundheitsdirektorinnen- und -direktorenkonferenz (ZGDK) übernommen. Der Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements tritt turnusgemäss die Nachfolge an von Martin Pfister (CVP).

Der Zuger Gesundheitsdirektor und Landammann hatte seit seiner Wahl in die Regierung 2016 das Präsidium der ZGDK inne, wie diese am Mittwoch mitteilte. In den letzten fünf Jahren habe Pfister unter anderem die Einführung der Liste «Ambulant vor stationär» koordiniert, wie sie Luzern 2017 eingeführt hatte.

Graf sitzt seit 2010 in der Luzerner Regierung. Er hat das ZGDK-Präsidium ab Januar übernommen. Der Konferenz gehören weiter der Urner Regierungsrat Christian Arnold (SVP), die Schwyzer Regierungsrätin Petra Steimen-Rickenbacher (FDP), die Obwaldner Regierungsrätin Maya Büchi-Kaiser (FDP) sowie die Nidwaldner Regierungsrätin Michèle Blöchliger (SVP) an.

Die ZGDK ist eine der acht ständigen Direktorenkonferenzen der Zentralschweizer Regierungskonferenz. Sie befasst sich mit den Bereichen Gesundheit, Spital, Lebensmittelbereich und Veterinärdienst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Januar 2021 10:39
aktualisiert: 6. Januar 2021 10:25