Grossbritannien

Grossbritannien zählt mehr als 120 000 Corona-Tote

20. Februar 2021, 20:35 Uhr
ARCHIV - Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, hält ein Fläschchen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca im Rahmen seines Besuchs in einem Corona-Impfzentrum im Cwmbran-Stadium. (Zu dpa: «WTO ruft Großbritannien zu früherer Abgabe von Impfstoffen auf») Foto: Geoff Caddick/PA Wire/dpa
© Keystone/PA Wire/Geoff Caddick
In Grossbritannien sind mittlerweile mehr als 120 000 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Das geht aus den offiziellen Zahlen der Regierung von Samstag hervor. Die Zahl bildet jene Toten ab, die in den vier Wochen vor ihrem Tod positiv auf das Virus getestet worden sind. Schaut man auf die - weniger regelmässig aktualisierte - Zahl jener Menschen mit Covid-19 auf dem Totenschein, waren es bereits am 5. Februar schon fast 130 000 Todesfälle. Damit gehört das Vereinigte Königreich zu den am schwersten von der Pandemie getroffenen Ländern Europas.

Immerhin kommt das Land bei den Impfungen weiter schnell voran: Mittlerweile haben mehr als 17 Millionen Menschen eine erste Corona-Impfdosis erhalten, das ist fast jeder dritte Erwachsene.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Februar 2021 20:35
aktualisiert: 20. Februar 2021 20:35