Schulevaluation

Gutes Zeugnis für Schulüberprüfung im Kanton Luzern

6. Juli 2020, 14:05 Uhr
Die Evaluation der Volksschule im Kanton Luzern ist laut einem Bericht eine Erfolgsgeschichte. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Luzerner Regierung hat die externe Schulevaluation untersuchen lassen, die der Kanton seit 2005 kennt. Die Praxis der Schulüberprüfung erhält gute Noten, Experten sehen Verbesserungspotenzial in zwei Bereichen.

Die externe Schulevaluation war in der Vergangenheit in der politischen Ecke auf Skepsis gestossen. Der Regierungsrat liess daraufhin einen Bericht erstellen, den er am Dienstag veröffentlichte. Neben der Bildungskommission und den Schulleitungen kommen darin auch drei externen Bildungsexpertinnen zu Wort.

Sie kommen zum Schluss, dass die externe Schulevaluation im Kanton Luzern Schulentwicklung auslöst und deshalb wirksam sei. Die Praxis habe sich in den letzten Jahren systematisch weiterentwickelt. Das Verfahren bewerten sie als angemessen und plausibel, es setze auf einen bewährten Methodenmix.

Steigerungspotenzial sehen die Expertinnen bei der Beurteilungen und den Prädikaten, die nachvollziehbarer gestaltet sein könnten. Auch sollten die Funktionen der verschiedenen Akteure geprüft und verdeutlicht werden.

Zyklus verlängert, Stellen gespart

Die externe Schulevaluation der Dienststelle Volksschulbildung überprüft die Schulen derzeit alle sechs Jahre nach einem standardisierten Verfahren auf deren Qualität hin. Dies soll zu einer vergleichbar guten Schul- und Unterrichtsqualität beitragen.

Aus Spargründen wurden die Zyklen stetig verlängert. Dies führte auch zu einem Stellenabbau in dem Bereich. Der laufende dritte Evaluationszyklus dauert noch bis Ende Schuljahr 2020/2021.

Die Evaluation erfolgt mittels Dokumentenanalyse, Online- und mündlicher Befragung sowie Beobachtungen. Die sechs evaluierten Qualitätsbereiche werden bewertet in vier Stufen von unzureichend bis vorbildlich. Die Schulaufsicht prüft nach drei Jahren anlässlich eines Standortgesprächs, inwieweit die Schule ihre Ziele erreicht hat.

Die Regierung hält fest, dass die externe Evaluation vor, während und nach der Evaluation Wirkungen zeige. Bei einem jährlichen Gesamtaufwand von 750 Millionen Franken für die Luzerner Volksschulen seien die Kosten für die externe Schulevaluation mit 750'000 Franken sehr gut investiert.

Der Bericht der Überprüfung wird dem Kantonsrat für die Oktober-Session unterbreitet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Juli 2020 05:46
aktualisiert: 6. Juli 2020 14:05