Ukraine-Krieg

IKRK-Präsident Maurer reist zu Gesprächen nach Moskau

22. März 2022, 06:37 Uhr
Der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), Peter Maurer, will diese Woche nach Moskau reisen, um Besuche bei Kriegsgefangenen zu ermöglichen.
Peter Maurer, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), reist nach Moskau, um sich für die Rechte von Kriegsgefangenen einzusetzen. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARCEL BIERI

Maurer sagte der Nachrichtenagentur AFP am Montag, dass er in den nächsten Tagen mit hochrangigen Vertretern des Verteidigungs- und des Aussenministeriums zusammentreffen werde.

Die Reise folgt auf Maurers Besuch in der Ukraine in der vergangenen Woche. Eigenen Angaben zufolge hat er von beiden Seiten «sehr positive Hinweise» erhalten, «was unser Mandat und unsere Rolle im Rahmen der Genfer Konventionen betrifft».

Eine der Hauptaufgaben des IKRK in Konfliktsituationen besteht darin, dazu beizutragen, dass Kriegsgefangene menschenwürdig behandelt werden und mit ihren Familien kommunizieren können. 

Die Organisation hat bisher von keiner der beiden Kriegsparteien Zugang zu Gefangenen erhalten. Er habe jedoch «Informationen bekommen, die es uns ermöglichen werden, sehr bald mit gross angelegten Besuchen von Kriegsgefangenen zu beginnen», sagte Maurer.

Das Rote Kreuz hatte nach eigenen Angaben zu Kriegsbeginn Mitarbeiter in der Hafenstadt Mariupol, die von russischen Truppen belagert wird. Laut Maurer seien die Mitarbeiter und ihre Familien jedoch vergangene Woche herausgeholt worden, weil sie der Bevölkerung inmitten der Kämpfe nicht helfen konnten.

Die Organisation habe «logistische Vorkehrungen getroffen, damit wir so schnell wie möglich und sobald eine sichere Route nach Mariupol zugänglich ist, reingehen können». Zuvor brauche es jedoch «konkrete Vereinbarungen» mit der russischen und ukrainischen Militärführung über «Sicherheitsgarantien für Konvois und Helfer». Ausserdem müssten die Strassen von Munition und Minen befreit werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2022 06:37
aktualisiert: 22. März 2022 06:37
Anzeige