Indien

Indien mit weltweitem Höchststand der Corona-Infektionen

26. April 2021, 16:16 Uhr
Ein Patient atmet mit Hilfe von Sauerstoff in einem Auto in Neu-Delhi. In Indien hat es den fünften Tag in Folge einen weltweiten Rekord bei den Corona-Neuinfektionen gegeben. Foto: Altaf Qadri/AP/dpa
© Keystone/AP/Altaf Qadri
In Indien hat es den fünften Tag in Folge einen weltweiten Rekord bei den Corona-Neuinfektionen gegeben. Es wurden 352'991 Fälle in den vergangenen 24 Stunden gemeldet, wie Zahlen des Gesundheitsministeriums vom Montag zeigten.

Demnach starben 2812 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus. Die Dunkelziffern dürften in dem Land deutlich höher liegen. Die Lage in Indien verschärft sich weiter, weil in vielen Krankenhäusern der medizinische Sauerstoff ausgeht.

Angesichts der Zuspitzung der Corona-Pandemie in Indien haben einige Länder, darunter die USA, Hilfe in Aussicht gestellt. In absoluten Zahlen hat Indien mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern mehr als 17 Millionen Infektionen erfasst. Das Land ist damit hinter den USA am Härtesten von der Pandemie betroffen. Neben B.1.617 dürfte auch eine länger verbreitete Sorglosigkeit Grund der schnellen Verbreitung der Seuche sein. Es gab lange Massenveranstaltungen für anstehende Regionalwahlen und religiöse Feste, bei denen Menschen weder Masken trugen noch Abstand hielten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. April 2021 16:16
aktualisiert: 26. April 2021 16:16