Anzeige
Italien

Italien feiert 75. Jahrestag der Republik-Gründung

2. Juni 2021, 15:40 Uhr
Die Kunstflugstaffel «Frecce Tricolori» fliegt am Nationalfeiertag über die Stadt. Foto: Roberto Monaldo/LaPresse via ZUMA Press/dpa Foto: Roberto Monaldo/LaPresse via ZUMA Press/dpa
© Keystone/LaPresse via ZUMA Press/Roberto Monaldo
Italien hat am Mittwoch seiner Republik-Gründung vor 75 Jahren gedacht.

Am Vormittag rauschten Militärflugzeuge über das Nationaldenkmal Altare della Patria im Herzen Roms und versprühten die Farben der italienischen Flagge, während Staatspräsident Sergio Mattarella dort einen Kranz niederlegte.

Mit dabei waren auch Regierungschef Mario Draghi und die Präsidenten des Zwei-Kammern-Parlaments. Für den Abend war eine Zeremonie mit einer Rede Mattarellas angesetzt.

«Lasst uns diesen speziellen Tag des 2. Juni den Frauen widmen, die 1946 zum ersten Mal an der nationalen Abstimmung teilnahmen», twitterte die Präsidentin des Senats, Maria Elisabetta Casellati. Bei dem Referendum 1946 stimmte eine Mehrheit der Italiener dafür, die Republik einzuführen und damit gegen die Monarchie als Staatsform. In Italien ist der 2. Juni im Gedenken daran ein Feiertag.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Juni 2021 15:40
aktualisiert: 2. Juni 2021 15:40