Messe Luzern

Kanton Luzern impft ab Mittwoch und richtet vier Impfzentren ein

21. Dezember 2020, 20:03 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Der Kanton Luzern impft bereits am nächsten Mittwoch erste Personen gegen das Coronavirus. Er richtet dafür vier Corona-Impfzentren ein. Das grösste Zentrum kommt in der Messe Luzern zu stehen.

Die drei weiteren Zentren sind im Raum Willisau/Entlebuch, in Sursee/Nottwil sowie in Hochdorf geplant, wie der Luzerner Gesundheitsdirektor in einem Interview mit dem «Sonntagsblick» erklärte. Die Impfzentren würden in bestehenden Gebäuden wie Messe- oder Turnhallen eingerichtet.

Für die Verteilung des Impfstoffes arbeitet der Kanton Luzern mit dem Logistikunternehmen Galliker aus Altishofen LU zusammen. Dieses erhält die ersten Dosen am Dienstag vom Bund und verteilt sie sodann an die einzelnen Kantone.

Altersheime und Spitalpersonal haben Priorität

Priorität bei den Impfungen hätten Altersheime und das Spitalpersonal. Mobile Impfteams würden von der Messe Luzern aus die Heime ansteuern und jene Bewohnenden impfen, die dies wünschten, sagte Graf. Innerhalb von drei Monaten dürfte diese Personengruppe durchgeimpft sein.

Derzeit stehen 107'000 Dosen des Impfstoffs für die ganze Schweiz zur Verfügung. Die Zentralschweizer Kantone werden die ihnen zugeteilten Impfdosen gemeinsam bestellen und verteilen, um einen «politischer Wettbewerb» um die schnellste Impfung zu vermieden, wie die Zentralschweizer Gesundheitsdirektorinnen und -direktorenkonferenz mitteilte. Falls genügend Dosen vorhanden sind, erfolgt der eigentliche Impfstart am 4. Januar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 15:03
aktualisiert: 21. Dezember 2020 20:03