Anzeige
Coronavirus - Schweiz

Kanton Zug startet mit Impfung bei über 65-Jährigen

9. März 2021, 10:30 Uhr
Der Kanton Zug hat am Dienstag Personen ab 65 Jahren zur Impfung gegen das Coronavirus zugelassen. Diese können sich online registrieren. Gleichzeitig nehmen elf Arztpraxen im ganzen Kantonsgebiet die Impftätigkeit auf.
Blick in das Zuger Impfzentrum: Im Kanton wurden bereits 10'000 Spritzen mit dem Coronavakzin verabreicht. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Diese bieten Patientinnen und Patienten aktiv für eine Impfung auf, eine Kontaktaufnahme durch impfwillige Personen ist nicht nötig, wie die Zuger Gesundheitsdirektion mitteilte. Die Praxen impfen ausschliesslich Personen, die zu den aktuellen Impfgruppen im Kanton zählen.

Somit ist in Zug fortan neben dem Impfzentrum in Baar und den mobilen Impfequipen eine weitere Impfmöglichkeit vorhanden. Eine grossflächige Ausweitung der Impfungen erwarte man im Mai und Juni.

Bislang haben im Kanton Zug 10'000 Personen mindestens eine Impfdosis erhalten. Trotz knapper Impfstoffverfügbarkeit könne man daher nun die Immunisierung auf 65- bis 74-Jährige ausweiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. März 2021 10:30
aktualisiert: 9. März 2021 10:30