Frankreich

Kathedrale in Nantes stand in Flammen

18. Juli 2020, 11:41 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit

Die Kathedrale im französischen Nantes stand am Samstagmorgen in Flammen. Twitter-Videos zeigten die meterhohen Flammen. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen, die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Nach ersten Berichten ging der Alarm um 7.44 Uhr ein. Das Feuer war in der Kirche ausgebrochen. Die Kirche war seit dem Baubeginn im Jahr 1434 rund 450 Jahre im Bau und wurde erst im Jahr 1891 eingeweiht. Die Kathedrale von Nantes ist den Aposteln Peter und Paul geweiht und stammt aus der französischen Spätgotik.

Das Feuer war zunächst nicht unter Kontrolle, meldete die Feuerwehr. Es seien über 100 Feuerwehrleute mit 45 Maschinen im Einsatz.

Der Grossbrand erinnert an den April letzten Jahres, als die Kathedrale Notre-Dame in Paris niederbrannte. Trotz schwerer Schäden soll die Pariser Kathedrale originalgetreu wieder aufgebaut werden.

Nicht der erste Brand

Bereits 2015 hatte in Nantes ein spektakuläres Feuer das Dach einer Basilika zerstört. Der Brand zerstörte damals den Grossteil des Dachstuhls der Kirche Saint-Donatien.

Update

Gemäss der örtlichen Feuerwehr ist der Brand mittlerweile eingedämmt. Der Schaden begrenze sich auf die grosse Orgel, teilte Laurent Ferlay, der Leiter der örtlichen Feuerwehr, mit. Die Orgel scheine jedoch «völlig zerstört». Die Plattform, auf der die Orgel steht, sei instabil und drohe zusammenzubrechen, sagte der Feuerwehrleiter.

Quelle: mit Material der dpa
veröffentlicht: 18. Juli 2020 09:29
aktualisiert: 18. Juli 2020 11:41