Coronavirus - Schweiz

Katholische Kirche Stadt Luzern spendet über 100'000 Franken

23. Juni 2020, 09:35 Uhr
Die katholische Kirche der Stadt Luzern hat in der Coronakrise über 100'000 Franken gespendet. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Pfarreien der Katholischen Kirche der Stadt Luzern haben insgesamt über 100'000 Franken an diverse Organisationen gespendet, damit diese Menschen helfen können, die wegen Corona in Not gekommen sind. Kirchensteuergelder wurden für die Spenden nicht verwendet.

Vielerorts seien schon vorher bestehende Notsituationen wegen Corona noch grösser geworden, teilte die Katholische Kirche Stadt Luzern am Dienstag mit. Deshalb unterstützten die Pfarreien verschiedene soziale und caritative Projekte finanziell.

In den vergangenen Wochen und Monaten flossen insgesamt 106‘000 Franken an Caritas Schweiz, Fastenopfer, Caritas Luzern, die Vereine Kirchliche Gassenarbeit, Sans-Papiers, Lisa (Unterstützung für Sexarbeiterinnen) und Hotel Dieu (Stutzegg).

Die Spenden aus den Pfarreien, zu denen auch die Peterskapelle und die Jesuitenkirche beigetragen haben, stammen aus Kerzeneinnahmen und Kassen für sozial Benachteiligte (Antoniuskasse). Kirchensteuern würden für die genannten Zwecke nicht verwendet, hiess es in der Mitteilung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Juni 2020 09:55
aktualisiert: 23. Juni 2020 09:35