Anzeige
Bahnverkehr

Klima-Anlagen bei 27 BLS-Zügen sind defekt

11. Juni 2021, 06:00 Uhr
Die BLS muss Klima-Anlagen in 27 BLS-Zügen reparieren. (Archivbild)
© KEYSTONE/KEYSTONE BOMBARDIER/STR
Das Bahnunternehmen BLS kämpft mit Problemen bei den Niederflur-Nahverkehrszügen (Nina). Die Klimaanlagen in 27 der 36-Nina-Zügen sind defekt. Die Reparatur dürfte bis Oktober dauern.

Betroffen vom Ausfall der Klimaanlagen sind alle 23 Nina-Züge mit drei Wagen sowie vier der 13 längeren Ninas mit vier Wagen, wie die «Berner Zeitung» und der «Bund» (Freitagausgabe) berichten und die BLS auf ihrer Homepage schreibt.

Die 36 Züge der Nina-Flotte sind auf diversen BLS-Linien im Einsatz. Dazu gehören unter anderem die Linien Luzern-Wolhusen-Langenthal und Langnau, Bern-Kerzers-Neuenburg und Murten, teilweise Bern-Schwarzenburg, Thun-Belp-Bern-Burgdorf-Solothurn und Sumiswald sowie teilweise die Verstärkungs-Kompositionen der RegioExpress-Züge Bern-Spiez-Brig-Domodossola und Zweisimmen.

Grund für den Ausfall der Klimaanlagen sind Probleme mit der Stromzufuhr. Konkret überhitzten die Umrichter, also jene Geräte, welchen den Starkstrom aus der Oberleitung umwandeln für den Betrieb der Klimaanlagen. Die Reparatur erfolgt in zwei Schritten. Die BLS entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Juni 2021 06:00
aktualisiert: 11. Juni 2021 06:00